top of page
nick-morrison-FHnnjk1Yj7Y-unsplash.jpg

Blogbeiträge

  • Kathleen Pfeiffer

Beziehung statt Erziehung

Sieben Werte 😍 für eine wertebasierte, bindungs- und beziehungsorientierte Haltung zu Kindern und ❤️ für starke Eltern-Kind-Beziehungen, die damit mehr Leichtigkeit in unseren Familienalltag bringen können.


Schriftbild 7 Werte für eine starke Eltern-Kind-Beziehung

1) Beziehung statt Erziehung

Versuche verständnisvoll auf die Anliegen deines Kindes einzugehen, zeige dich selbst ebenfalls mit eigenen Bedürfnissen und Gefühlen.

Eine Beziehung voll Wärme, Nähe und Fürsorge baut einen Grundstein fürs ganze Leben.


2) Wertschätzung statt Abwertung

Strafen schüchtern das Kind ein, führen zu Machtkämpfen und ungelösten Konflikten. Doch es geht auch ohne Strafen! Wenn nötig, können wir auch liebevoll Nein sagen. Vor allem ist aber der Kontakt im Miteinander, ein wertschätzender und achtsamer Umgang wichtig.


3) Achtsamkeit statt Belehrung

Wenn wir die emotionale Entwicklung unserer Kinder achtsam begleiten, unterstützen wir die Kinder im Kennenlernen und Einordnen ihrer Gefühle. So können wir einfühlsam im Kontakt miteinander bleiben und das Kind fühlt sich verstanden.


4) Vertrauen statt Kontrolle

Eine wichtige Botschaft zum Kind sollte heißen: "Du bist gut, so wie du bist". So stärken wir das Selbstvertrauen und den Selbstwert des Kindes und bestärken damit auch ihr Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten.


5) Verantwortung statt Bevormundung

Häufig verwechseln Erwachsene Verantwortung mit Macht, gerade im Umgang mit Kindern rutschen wir oft in den "Bestimmer" Modus. Wir leben zwar als Eltern eine liebevolle elterliche Führung vor, aber dürfen dem Kind auch Eigenverantwortung zugestehen.


6) Dialog statt Monolog

Es ist für Eltern ein Gewinn, ihren Kindern in einem persönlichen Dialog / gleichwertigen Austausch zu begegnen. Interesse und Offenheit einander wirklich zuzuhören, stärkt die Eltern-Kind-Bindung und ermöglicht uns, an der Erlebniswelt des Kindes teilzuhaben.


7) Miteinander statt Gegeneinander

Kinder sind Teamplayer und wollen mit uns kooperieren. Manchmal kommt es aber zu Fronten zw. Eltern und Kindern. Diese Machtkämpfe loszulassen, einen Schritt zurück zu treten und in ein Miteinander zu kommen, lässt eine vertrauensvolle stabile Beziehung wachsen.


Von ERziehung zu BEziehung, vom Gegeneinander zum Miteinander, das geschieht nicht von heute auf morgen. Es ist ein neues Bewusstsein, eine achtsame Haltung Kindern gegenüber. Ein Wandel, der bei uns selbst und unserer eigenen Familie beginnt. Kinder brauchen also Eltern, die sich auf diesen Prozess einlassen und Werte wie Beziehung, Verantwortung, Achtsamkeit, Vertrauen und Wertschätzung in den Mittelpunkt ihres Familienlebens stellen.


Lasst uns zusammen den Weg gehen✨ Jede Familie kann so den Samen für ein starkes friedvolles Miteinander säen und gedeihen lassen. Welcher Wert ist dir in deiner Familie wichtig? Schreib es mir gern.

Herzensgrüße, Kathleen


Comments


bottom of page